MAGEC® – Ferngesteuerte Technologie für die Behandlung der kindlichen Skoliose

Die Behandlung der Skoliose ist nach wie vor eine große Herausforderung. Mitwachsende Stabtechnologien sind bekannt, jedoch meist für die Behandlung der Early-Onset-Skoliose. Beim Einsatz herkömmlicher Stabsysteme - der traditionellen "Growing-Rods"- müssen die Patienten bis zur endgültigen Fusion eine ganze Reihe zusätzlicher Operationen für die wachstumsbedingte Verlängerung der Stäbe erdulden. 

Bei der Verwendung des MAGEC® Wachstumsstabes wird ein anpassbarer Stab implantiert, welcher per Fernbedienung von außerhalb des Körpers verlängert werden kann. Der MAGEC® Wachstumsstab ist ein spinaler Titanstab, der chirurgisch implantiert und mit spinalen Fixierungskomponenten (d.h. Pedikelschrauben, Haken bzw. Anschlüssen) gesichert wird. Das System beinhaltet eine externe Fernbedienung (ERC), die mehrere Male nach der Implantation verwendet wird, um den implantierten Stab von außerhalb des Körpers zu verlängern oder zu verkürzen.


VEREINFACHEN SIE DIE PATIENTENVERSORGUNG

Minimal invasive Implantation
Schnell und effektiv zur Verbesserung der Lungenfunktion*

Nicht invasive Distraktion
Verbessern oder verfolgen Sie das Patientenwachstum in einer ambulanten Umgebung

Kann die Möglichkeit von Komplikationen reduzieren
Verringern Sie das Narkoserisiko des Patienten, das Risiko von postoperativen Infektionen und das Risiko von psychischer Belastung während der Behandlung*


Verfügbare Größen


MAGEC® Wachstumsstäbe sind erhältlich in 4.5 mm, 5.5 mm und 6.0 mm Durchmesser
und in folgenden Kombinationen erhältlich:


  • Einzelstabsystem

  • Doppelstabsystem

Vorteile in der Anwendung

  • Minimal-invasive Implantation und Explantation der Stäbe
  • Nicht invasive Einstellung und Verlängerung durch "Fernbedienung"
  • Bidirektionale Einstellung (Distraktion/Retraktion bis zu 48mm)
  • Nutzbar als Einzel- oder Doppelstabsystem
  • Präzise einstellbare Verstellung, jeder Stab einzeln im Doppelstabsystem
  • Entspricht den internationalen Sicherheitsvorgaben für Magnetfelder am menschlichen Körper

CHIRURGISCHE KONSTRUKTE ANPASSEN

Off-Set

Ein Standardstab, ein Versatzstab
Unabhängige Distraktionstechnik 

Standard

Zwei Standardstäbe
Gekoppelte Distraktionstechnik 

Implantatangebot 

470 mm Ti-Stäbe: 4,5, 5,5 und 6,0 mm Durchmesser

WACHSTUMSLENKUNG STEUERN 

Eine Magnetkopplung zwischen dem External Remote Controller (ERC) und den implantierten Stäben ermöglicht die nicht invasive Steuerung des mitwachsenden Stabkonstrukts. Das MAGEC® System wird verschiedenen Ansätzen der Wachstumslenkung gerecht,  sodass Chirurgen entweder das Wachstum fördern oder anpassen können.  Zwei verschiedene Distraktionstechniken sind möglich – je nach implantiertem chirurgischem Konstrukt: 

Unabhängige Distraktion

Der ERC kann jeden Magneten innerhalb eines jeden Stabes unabhängig steuern. Dies ermöglicht Chirurgen die unabhängige Steuerung der Konkavität und Konvexität einer Kurve. 

Gekoppelte Distraktion 

Der ERC steuert und justiert die Magneten innerhalb eines jeden Stabes gleichzeitig.